Isarthaler Gündlkofen
Bild
 

Isarthaler Schützen Gündlkofen als Patenverein in Ohu

Bild

vom 15.5.2015

Josef Lohmaier erringt Königstitel bei den Isarthaler-Schützen

Bild Kürzlich fand das traditionelle Königs- und Endschießen der Isarthaler-Schützen Gündlkofen im Sport-und Schützenheim statt. Der 1. Schützenmeister und amtierende Schützenkönig Peter Lohmaier konnte hierzu eine stattliche Anzahl von Schützenbrüdern und Schützenschwestern begrüßen.
Sein ganz besonderer Gruß galt natürlich dem amtierenden Pistolenkönig Erwin Köglmeier.
Bei seiner kurzen Begrüßungsansprache bedankte sich der 1. Schützenmeister bei den Schützenkönigen für ihre Aktivitäten während der Regentschaft im abgelaufenen Schützenjahr und für die Übernahme der Kosten für das gemeinsame Essen und die Getränke.
Das Königsschießen ist natürlich auch für die Gündlkofener Schützinnen und Schützen ein besonderer Höhepunkt im Vereinsjahr, dementsprechend war auch der Andrang am
Schießstand und der sportliche Ehrgeiz.
Beim Königs-und Giftbecherschießen des Abends ergab sich folgendes Endergebnis:

Im Kampf um den Giftbecher Luftgewehr siegte mit 28 Ringen Josef Lohmaier.
Zweiter wurde Kathrin Hörmannskirchner knapp vor Jakob Pichlmeier der ebenfalls 24 Ringe erzielt hatte. Auf den weiteren Plätzen folgten Peter Lohmaier, Sebastian Lohmaier und Gerhard Lohmaier.
Der Giftbecher Luftpistole wurde zum elften Male ausgeschossen hierbei ergaben sich folgende Ergebnisse: Sieger mit ausgezeichneten 29 Ringen wurde Günther Ruhland vor Karl Kollmannsberger der ebenfalls hervorragende 29 Ringe erzielte aber den etwas schlechteren Teiler erreichte. Dritter wurde Karl Halwax vor Peter Obermaier und Erwin Köglmeier.

Nachdem die Preise für die Giftbecherwertung verteilt waren, wurde es still, denn Jedermann erwartete mit Spannung die Proklamation der neuen Schützenkönige.
Unter großem Beifall der Schützenschar wurde dem neuen Schützenkönig Josef Lohmaier die Königskette überreicht, er hatte einen 91-Teiler abgeliefert. Er hat somit das seltene Kunststück geschafft Schützenkönig und Sieger Giftbecher in einem Jahr.
Vizekönig wurde Carina Kellner knapp vor Renate Lohmaier die sich den dritten Platz sicherte.
Erst zum sechsten Male insgesamt wurde ein Pistolenkönig ausgeschossen der auch mit einer Königskette ausgezeichnet wurde.
Mit der Luftpistole sicherte sich Karl Halwax den Titel und wurde Pistolenkönig. Zweiter wurde Sebastian Lohmaier vor Andreas Lohmaier.
Sichtlich erfreut nahmen die Sieger die Erinnerungspreise entgegen und nahmen den Beifall der Schützenschar entgegen..
Der 1. Schtzm. Peter Lohmaier bedankte sich bei allen aktiven Schützen für die Teilnahme an den Gaurundenkämpfen, Bei der ganzen Schützenschar bedankte er sich für die hervvorragende Teilnahme und Präsentation der Isarthaler-Schützen als Patenverein in Ohu. Er gab noch weitere Termine bekannt:
21.06.2015 Teilnahme am Gründungsfest der Sebastianischützen Buch, 27.06.2015 Teilnahme am Niederbayerischen Schützentag in Ergolding, 28.06.2015Teilnahme am Gründungsfest des Schützengaues Landshut, 5.09.2014 Weinfest der Schützen, 4.10.2014 Familien-und Jugendtag.
Interessierte Jungen und Mädchen ab 10 Jahren sind jederzeit, auch mit ihren Eltern, zu einem Schnuppertraining willkommen. Das Training der Nachwuchsschützen findet mittwochs ab 19.00 Uhr und donnerstags ab 18.00 Uhr auf dem Schießstand im Sport- und Schützenheim in Gündlkofen unter sachkundiger Anleitung statt. Weitere Auskünfte erteilen auch, Jugendleiterin Kathrin Hörmannskirchner (Tel. 08766/9399588) oder Sportleiter Martin Mayer (Tel. 08704/1711).
Mit einem dreifachen Schützen Heil wurde der offizielle Teil des Abends beschlossen.



Das Foto zeigt :
2.Schtzm. Jakob Pichlmeier, Carina Kellner (Vizekönigin LG), Schützenkönig und Sieger Giftbecher LG Josef Lohmaier, Sebastian Lohmaier (Vizekönig LP), Karl Halwax ( Pistolenkönig), Karl Kollmannsberger (2. Giftbecher LP), Günther Ruhland (Sieger Giftbecher LP), 1. Schtzm. Peter Lohmaier

vom 29.5.2015

6. LG-Mannschaft sichert sich Meistertitel

Bild Ihm Rahmen der kürzlich durchgeführten Saisonabschlußfeier bedankte sich der 1. Schützenmeister Peter Lohmaier bei allen Gaurundenschützinnen- und Schützen für ihr gezeigtes Engagement, insbesondere galt sein Dank der sportlichen Leitung und der Jugendleitung für ihre geleistete Arbeit während der Saison. Ingesamt waren 11 Teams für die Gündlkofener Schützen am Start bei den Gaurundenwettkämpfen. 6 Luftgewehrmannschaften gingen in der Schützenklasse an den Start, 3 Nachwuchsmannschaften(1x Junioren, 1x Jugend, 1x Schüler). 2 Luftpistolenmannschaften waren ebenfalls am Start.
Bei dieser Veranstaltung konnte der 1. Schützenmeister der erfolgreichen 6. Luftgewehrmannschaft zur Meisterschaft gratulieren.
In der Besetzung Jakob Pichlmeier, Peter Obermaier, Bernie Pröls und Florian Mirlach holten sich die Gündlkofener Schützen eine nicht für möglich gehaltene Meisterschaft.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung während der gesamten Saison ermöglichte letztlich den schönen Erfolg zu dem die Schützenkameraden herzlich gratulierten. Die 6. Mannschaft wird in der gleichen Besetzung nun ihr Glück eine Klasse höher versuchen.
Auch für die neue Saison wird man die Mannschaften wieder halten können. Derzeit trainieren unter sachkundiger Anleitung regelmäßig 12 Nachwuchsschützen.
Jeweils am Mittwoch (ab 19.00 Uhr) und am Donnerstag (ab 18.00 Uhr) bestehen die Trainingsmöglichkeiten. Mädchen und Jungen ab 10 Jahren sind jederzeit zu einem Schnuppertraining willkommen.

Das Weinfest findet in diesem Jahr am 5.09.2015 statt. Am 4.10 2015 beteiligen sich die Schützen wieder am Familien-und Jugendtag des BSSB mit einem Tag der offenen Tür und vielen Testmöglichkeiten im Rahmen des Schießsports.




Das Foto zeigt die 6. Mannschaft der Isarthalerschützen Gündlkofen

vom 1.6.2015

Pistolenmannschaft sichert sich Meistertitel

Bild Im Rahmen der Saisonabschlußfeier konnten der 1. Schützenmeister Peter Lohmaier der erfolgreichen Luftpistolenmannschaft zur Meisterschaft gratulieren.
In der Besetzung Erwin Köglmeier, Karl Halwax, Tobias Obermaier und Günther Ruland holten sich die Gündlkofener Schützen die Meisterschaft in der A-Klasse I des Schützengaues Landshut.
Eine Top-Leistung über die gesamte Saison lieferten die Gündlkofener Pistolenschützen ab, sie wurden ungeschlagen Meister in ihrer Klasse. Die Pistolenmannschaft wird in der gleichen Besetzung nun ihr Glück in der nächsthöheren Klasse versuchen. Das Ziel wird sein einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen.

Das Foto zeigt die Luftpistolenmannschaft der Isarthalerschützen Gündlkofen

vom 1.6.2015

Jungschützenausflug nach Finsterau

Bild Kürzlich hielten sich die Nachwuchsschützen der Isarthaler Gündlkofen ein Wochenende im Jugendgästehaus in Finsterau auf. Bei bestem Wetter verbrachten sie ein lustiges Wochenende im Bayerischen Wald. Der Besuch der Sommerrodelbahn in Grafenau war für alle Beteiligten ein Riesenspaß. Fußball, Beachvolleyball und zur Abkühlung einen Sprung in den Pool, abends Karten spielen und zusammensitzen in gemütlicher Runde, so war das Programm ganz nach dem Geschmack der Jugendlichen gestrickt. Auch die Kontakte zu anderen Jugendgruppen konnten intensiviert werden. Nach einem umfangreichen Programm kehrten die Schützen am Sonntag bei bester Laune wieder nach Gündlkofen zurück.

vom 2.8.2015

Jakob Pichlmeier gewinnt traditionelles Zimmerstutzenschießen

Bild Die Isarthaler-Schützen führten kürzlich wieder ihr Zimmerstutzen-Preisschießen durch. Schützenmeister Peter Lohmaier konnte dazu zahlreiche Schützen im Sport-und Schützenheim willkommen heißen. Das Preisschießen hat seit jeher seine eigenen Gesetze und gerade darin,
dass der Ausgang offen ist, liegt der Reiz dieses Wettkampfes.
Sieger im Kampf um die von Vorjahressieger Helmut Knogler gestiftete Ehrenscheibe wurde mit dem besten Schuss des Abends Jakob Pichlmeier, er hatte einen 224-Teiler erzielt. Unter großem Beifall und sichtlich erfreut konnte Jakob
Pichlmeier die handbemalte Ehrenscheibe entgegennehmen.
Die Rangliste für die bereitgestellten Preise wurde in der Ring-Wertung ermittelt. Hier siegte Wolfgang Roider mit 26 Ringen vor Tobias Obermaier, der 24 Ringe er-zielte. Auf Rang drei landete Helmut Knogler mit 22 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgten Peter
Obermaier, Jakob Pichlmeier, Andreas Lohmaier und Florian Dorn.
Nach der Preisverleihung wurde der Termin für die Christbaumversteigerung der Schützen bekanntgegeben:
Diese findet am 5. Dezember um 20 Uhr im Schützen- und Sportheim statt. Der Schützenmeister informierte außerdem.
dass interessierte Jungen und Mädchen ab zehn Jahren jederzeit, auch mit ihren Eltern, zu einem Schnuppertraining willkommen sind.
Das Training der Nachwuchsschützen findet jeweils mittwochs ab 19 Uhr und donnerstags ab 18 Uhr auf dem
Schießstand im Sportheim statt. Bei einem gemeinsamen Abendessen klang der Vereinsabend im Schützen- und Sportheim aus.

Das Foto zeigt den Vorjahressieger Helmut Knogler, den Sieger Jakob Pichlmeier und den 1. Schützenmeister Peter Lohmaier

vom 31.10.2015

Philipp Obermaier gewinnt mit Zimmerstutzen

Bild Kürzlich fand das Zimmerstutzenpreisschießen für den Nachwuchs statt. Schützenmeister Peter Lohmaier war sehr erfreut, zu diesem Anlass viele Nachwuchsschützen begrüßen zu können. Die Jugendleiter Wolfgang Roider und Kathrin Hörmannskirchner führten nach dem Abendessen die Preisverleihung durch. Mit dem Zimmerstutzen siegte Philipp Obermaier. Er hatte mit diesem traditionellen Sportgerät den besten Schuss abgegeben und erhielt hierfür einen Erinnerungspokal. In der Ringwertung siegte Maxi Schaller mit 22 Ringen. Auf Platz zwei landete Phillipp Obermaier mit 20 Ringen vor Barbara Gründl. Auf den weiteren Plätzen folgten: Ludwig Groll, Constantin Geiger und Florian Gahr. Unter Beifall konnten die Sieger die Preise in Empfang nehmen, jeder erhielt einen Sachpreis.
Im Anschluss ging der Schützenmeister noch auf einige allgemeine Dinge in der Jugendarbeit ein. Mit der Bitte, auch weiterhin den bekannten Trainingseifer zu zeigen, schloss er die Preisverleihung ab.

vom 31.10.2015

Besucherzähler: 0046957