Isarthaler Gündlkofen
Bild
 
Besucherzähler: 0046965

  Startseite

Stand: 18.05.2018

Termine









Bild


Aktuelles


Mittwochs Training ab 19:00 Uhr

Donnerstags Training von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr






 Isarthaler-Schützen bleiben unter bewährter Führung

Bild Kürzlich fand im Schützen-und Sportheim die diesjährige Jahreshauptversammlung der Isarthaler-Schützen statt. Der 1. Schützenmeister Peter Lohmaier konnte eine stattliche Anzahl von Mitgliedern begrüßen.
Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Schützenvereins ging er auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein und konnte nicht ohne Stolz den derzeitigen Mitgliederstand von 159 Schützinnen und Schützen aller Altersklassen verkünden. Bei seinem Rechenschaftsbericht wurde wiedereinmal bewusst wie viele Termine im Laufe eines Jahres zu bewältigen sind.
Für die jederzeit offene und konsruktive Zusammenarbeit bedankte sich der 1. Schützenmeister bei allen Vorstandsmitgliedern. Bei den Mitgliedern bedankte er sich für die gute Teilnahme an den wahrlich nicht wenigen Vereinsveranstaltungen und die tatkräftige Mithilfe im Großen und im Kleinen. Sein Dank ging auch an die Verantwortlichen im Sportverein für die sehr gedeihliche Zusammenarbeit.
Neben den Schießabenden werden auch die gesellschaftlichen Veranstaltungen der Isarthaler-Schützen gut angenommen, was zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist. Mit dem Engagement aller könnte man das auch in Zukunft meistern.
Zum sportlichen Teil berichtete 1. Sportleiter Martin Mayer, dass derzeit 6 Luftgewehr-Mannschaften und 2 Luftpistolenmannschaften in der Schützenklasse, sowie 4 Nachwuchsmannschaften die Gaurundenwettkämpfe bestreiten. Insgesamt nahmen über 50 Schützinnen und Schützen an den Gaurundenwettkämpfen teil.
Erfreulich sind auch die Gaumeisterschaften im Schützengau Landshut verlaufen.
Aus sportlicher Sicht durchaus erfreuliche Ergebnisse, die bei etwas größerem Trainingseifer noch Luft nach „oben“ haben.
Einen kurzen Statusbericht gab der Abteilungsleiter Böller Bernie Pröls über die Aktivitäten der Böllergruppe.
Über die Finanzen berichtete der Kassier des Vereins Peter Obermaier. Er konnte von geordneten finanziellen Verhältnissen berichten, wenngleich im abgelaufenen Jahr einige kostspielige Investitionen anstanden.
Kassenprüfer Michael Wokrinek konnte von einer einwandfreien Kassenführung berichten, worauf die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.
Im nächsten Tagesordnungspunkt standen Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Die Neuwahlen brachten folgendes das Ergebnis:
1. Schützenmeister Peter Lohmaier, 2. Schützenmeister Jakob Pichlmeier, 1. Kassier Peter Obermaier, 2. Kassier Daniel Seitz, Mitgliederwartin Angelika Seitz, 1. Schriftführer Robert Lohmaier, 2. Schriftführer Florian Dorn. Als 1. Jugendleiterin fungiert weiterhin Kathrin Hörmannskirchner, 2. Jugendleiter ist Wolfgang Roider, 1. Sportleiter bleibt Martin Mayer, ihm zur Seite stehen 2. Sportleiter Tobi Obermaier und Sebastian Lohmaier. Fahnenträger bleibt Michael Roider, Vertretung Wolfgang Roider. Geräte-und Schützenheimwart sind Andreas Lohmaier und Tobias Mirlach. Neue Kassenprüfer sind Karl Halwax und Günther Ruhland.

vom 9.2.2018

 Karl Kollmannsberger gewinnt Kindstaufscheibe

Bild Einem alten Schützenbrauch folgend haben Kathrin und Bernhard Hörmannskirchner, beide passionierte Schützen, anlässlich der Geburt ihrer Tochter Marie eine schöne, handbemalte Kindstaufscheibe gestiftet. Die Isarthaler-Schützen beteiligten sich sehr zahlreich an dem Wettkampf um die Ehrenscheibe. Gewinner war Karl Kollmannsberger der kürzlich im Rahmen der Chrsitbaumversteigerung die Scheibe überreicht bekam.

Er hatte mit einem 30-Teiler den besten Schuss abgegeben. Knapp geschlagen mussten sich Günther Ruhland und Tobias Obermaier geben. Unter großem Beifall und sichtlich erfreut wurde der Sieger gefeiert.

Das Foto zeigt die Familie Hörmannskirchner mit dem Sieger Karl Kollmannsberger und 1. Schützenmeister. Peter Lohmaier

vom 2.12.2017

 Michael Schwaiger siegt beim traditionellen Zimmerstutzenpreisschießen

Bild Auch in diesem Jahr führten die Isarthaler-Schützen Gündlkofen ihr schon traditionelles Zimmerstutzenpreisschießen durch. Hierzu konnte der 1. Schützenmeister Peter Lohmaier eine große Anzahl von Schützenschwestern und Schützenbrüdern im Sport-und Schützenheim willkommen heißen.
Das traditionelle Zimmerstutzenpreisschießen bei den Isarthaler-Schützen hat seit jeher seine eigenen Gesetze und gerade darin dass der Ausgang offen ist, liegt der Reiz dieses Wettkampfes.
Sieger im Kampf um die von Vorjahressieger Michael Roider gestiftete Ehrenscheibe wurde mit dem besten Schuss des Abends Michael Schwaiger.
Er hatte einen 129 Teiler erzielt. Knapp dahinter lag Tobias Obermaier mit einem 140 Teiler. Unter großem Beifall und sichtlich erfreut konnte Michael Schwaiger die handbemalte Ehrenscheibe entgegennehmen.
Die Rangliste für die bereitgestellten Preise wurde in der Ringwertung ermittelt.
Hier siegte Tobias Obermaier mit 25 Ringen vor Michael Schwaiger mit 23 Ringen. Dritter wurde Günther Ruhland vor Bernie Pröls und Alexandra Allram. Auf den weiteren Plätzen folgte Angelika Seitz, Jakob Pichlmeier und Daniel Seitz.
Im Anschluss an die Preisverleihung wurde noch der Termin für die Christbaumversteigerung der Gündlkofener Schützen bekanntgegeben:
diese findet am 2. Dezember 2017 um 19.00 Uhr im Schützen-und Sportheim statt.
Der 1. Schützenmeister informierte auch, dass interessierte Jungen und Mädchen ab 10 Jahren jederzeit, auch mit ihren Eltern, zu einem Schnuppertraining willkommen sind. Das Training der Nachwuchsschützen findet jeweils mittwochs ab 19.00 Uhr und donnerstags ab 18.30 Uhr auf dem Schießstand im Sportheim statt.
Bei einem gemeinsamen Abendessen mit gemütlichen Beisammensein klang
dieser Vereinsabend im Schützen- und Sportheim aus.

Sieger Michael Schaiger mit den weiteren Preisträgern.

vom 30.10.2017

 Ludwig Groll siegt beim Schützennachwuchs

Bild Kürzlich fand das Zimmerstutzenpreisschießen für den Nachwuchs statt. Der 1. Schützenmeister Peter Lohmaier war sehr erfreut zu diesem Anlass eine große Anzahl Nachwuchsschützen begrüßen zu können.
Mit großer Freude und einem gesundem Schuss Ehrgeiz gingen auch die Jüngsten im Verein auf die Jagd nach den begehrten Preisen.
Jugendbetreuer Sebastian Lohmaier führte mit 1. Schützenmeister Peter Lohmaier nach einem gemeinsamen Abendessen die mit Spannung erwartete Preisverleihung durch. Ludwig Groll hatte mit diesem traditionellen Sportgerät einen 68 Teiler erzielt und somit den besten Schuss aller Nachwuchsschützen abgegeben. Bei den Junioren kam Florian Gahr auf den zweiten Platz in der Teilerwertung. In der Schüler-und Jugendklasse hatte den besten Schuß Sophia Schollerer (274 Teiler) vor Johannes Gründl. Sie erhielten hierfür einen schönen Erinnerungspokal.
In der Ringwertung Schüler/Jugend siegte Johannes Gründl mit 16 Ringen, vor Sophia Schollerer, Luisa Selmayer, Jamila Baaroun, Lena Bürger, Hannah Bauer, Domenic Reiter und Helena Wiethaler
In der Ringwertung Junioren lagen auf den vier ersten Plätzen jeweils Schützen mit 18 Ringen und so musste der Teiler entscheiden. Es siegte Ludwig Groll knapp vor Florian Gahr, Maxi Schaller und Mathias Winkler. Auf den weiteren Plätzen landeten Philipp Obermaier, Tanja Fuchs und Constantin Geiger.
Unter großem Beifall konnten die Sieger die Preise in Empfang nehmen. Zur Freude der Teilnehmer konnte jeder einen Sachpreis mit nach Hause nehmen.
Im Anschluss an die Preisverleihung ging der 1. Schützenmeister noch auf einige allgemeine Dinge in der Jugendarbeit der Gündlkofener Schützen ein. Mit der Bitte auch weiterhin den bekannten Trainingseifer zu zeigen schloss er die Preisverleihung ab.
Interessierte Jungen und Mädchen ab 10 Jahren sind jederzeit, auch mit ihren Eltern, zu einem Schnuppertraining willkommen. Das Training der Nachwuchsschützen findet mittwochs ab 19.00 Uhr und donnerstags ab 18.30 Uhr auf dem Schießstand im Sport- und Schützenheim in Gündlkofen unter sachkundiger Anleitung statt. Weitere Auskünfte erteilen auch Jugendleiterin Kathrin Hörmannskirchner (Tel. 08766/9399588) oder 1. Schützenmeister Peter Lohmaier (Tel. 08704/1797).

Die Schützinnen und Schützen der Nachwuchsklasse mit der Jugendleitung.

vom 30.10.2017

Besucherzähler: 0046965